Wie steht es mit der Sicherheit in einem offenen WLAN, z.B. an einem Hotspot?

Wer sich unterwegs in WLAN-Netzwerke einwählt, muss aufpassen: Selbst wenn das Funknetz verschlüsselt ist, können innerhalb des Netzwerks Daten mitgelesen werden. Eindringlinge haben es da ziemlich leicht, die Zugangsdaten etwa für das E-Mail-Postfach oder Internet-Versandhäuser „abzuhören“, weil die Daten bei einer unverschlüsselten Verbindung im Klartext durch die Luft gehen.

Wichtig für die Sicherheit ist dabei nicht unbedingt, ob das WLAN selbst offen oder verschlüsselt ist. Auch ein verschlüsseltes WLAN schützt nur vor Hackern, die von außen in das Netz eindringen wollen.

Vorgänge wie Online-Banking oder Einkäufe, bei denen sensible Daten übertragen werden, sollten besser in sicherer Umgebung getätigt werden. Wer sich von einem WLAN-Hotspot aus einloggt, sollte immer darauf achten, dass die Anbieter geschützte Seiten benutzen. Erkennbar ist das am Kürzel „https://“ statt des herkömmlichen „http://“ vor der Webadresse. Das „s“ steht dabei für „secure“, also sicher.

 

© Media Store 2012. All rights reserved.