Wozu ist denn eigentlich ein Backup auf dem iPad notwendig?

Kategorie: Apple iPad Schulungen

Bei Tausch oder Ersatz eines alten oder verlorengegangenen iPads kann man mithilfe des Backups (zu Deutsch einer Sicherheitskopie) vorhandene Daten und Apps (die vom alten Tablet stammen) auf das neue übertragen.

Zur Erstellung eines Backups gibt es zwei Möglichkeiten: einmal via iCloud oder die kostenfreie PC/Mac-Software iTunes. iTunes bietet hierbei mehr Sicherheit und Speicher, da die Daten direkt auf dem eigenen Rechner gespeichert werden. Bei der iCloud gibt es nur 5 GB als kostenfreien Online-Speicher, für mehr GB muss man also entsprechend bezahlen.

Bei einem Backup über iTunes verbinden Sie Ihr iPad über das USB-Kabel mit Ihrem PC oder Mac. Voraussetzung ist, dass Sie iTunes auf Ihrem PC installiert haben. iTunes ist kostenlos erhältlich unter www.itunes.de.

iTunes startet automatisch und zeigt an, dass der PC mit dem iPad verbunden ist. Nachdem Sie das iPad in der linken Leiste ausgewählt haben, wählen Sie „Übersicht“ aus und erstellen unter dem dritten Punkt ein Backup. Hierfür wählen Sie „Backup auf diesem Computer“ aus und drücken unten rechts auf „anwenden“. In der oberen Leiste wird nun angezeigt, dass ein Backup erstellt wird (kann bis zu 15 Minuten dauern). Wenn dieser Ladebalken verschwunden ist, ist das Backup erfolgreich erstellt worden. Nun kann das neue iPad eingerichtet werden.

Beim ersten Einschalten des neuen iPads gelangen Sie automatisch in den Einrichtungsvorgang. Unter dem Schritt „Konfigurieren“ können Sie „Aus iTunes-Backup wiederherstellen“ auswählen. Danach tippen Sie auf weiter. Nun verbinden Sie das iPad mit dem PC, auf dem das Backup gespeichert wurde. iTunes erkennt automatisch, dass das iPad bereit zur Wiederherstellung ist, hierfür muss „Aus folgendem Backup wiederherstellen“ ausgewählt und dann auf „Fortfahren“ geklickt werden. Während das iPad mit den Daten bespielt wird, auf keinen Fall die Verbindung zum Computer trennen! Die Wiederherstellung kann einige Minuten dauern. Nach einem automatischen Neustart ist das iPad erfolgreich wiederhergestellt.

Bei einem Backup über die iCloud muss genug Speicher vorhanden sein. Hierfür können Sie unter „Einstellungen“ – „Allgemein“ – „Benutzung“ nachsehen. Sollte der belegte Speicher 5 GB überschreiten, können Sie Speicher dazukaufen. Hierfür wählen Sie unter „Benutzung“ den Punkt „Speicher verwalten“ aus. Unter „Speicherplatz-Abo ändern“ können Sie auswählen, wie viel Speicher Sie dazu kaufen möchten. Klicken Sie auf die gewünschte Speichermenge und wählen Sie „kaufen“.

Wenn Sie genug Speicher besitzen, klicken Sie in der Einstellungen-App auf „iCloud“ und wählen dann „Speicher & Backup“ aus. Durch verstellen des Reglers neben „iCloud-Backup“ auf „I“ wird das Backup erstellt. Bestätigen Sie mit „ok“. Das Backup wird erstellt, dieser Vorgang kann bis zu 2 Stunden dauern.

Bei Einschaltung des neuen iPads wählen Sie unter „Konfigurieren“ „Aus iCloud-Backup wiederherstellen“ und bestätigen mit „weiter“. Danach melden Sie sich mit Ihrer Apple-ID an und akzeptieren die AGB. Das iPad sucht nach Ihrem Backup, wenn es gefunden wurde, wählen Sie es aus und tippen Sie auf „wiederherstellen“. Die Installation des Backups kann über 2 Stunden in Anspruch nehmen.

Wichtiger Hinweis: Parallele Nutzung von iTunes und iCloud führt zu doppelten Kontakt- und Kalendereinträgen.

 

© Media Store 2012. All rights reserved.